Unternehmen

Mittwoch, 19. Dezember 2012  Erster Jet im Design der „neuen Germanwings"...

...“ in der Flotte / „Whiskey Tango“ landete mit frischer Lackierung pünktlich am Flughafen Köln/Bonn / Flugzeuge werden sukzessive umgestellt

KÖLN/BONN – Der erste Airbus A319 im Design der „neuen Germanwings“ ist am Mittwoch (19. Dezember 2012) pünktlich um 10.30 Uhr am Flughafen Köln/Bonn gelandet. Er trägt als erstes Flugzeug den neuen Germanwings-Schriftzug und auf dem Leitwerk das neue Logo – ein stilisiertes „W“ in brombeer und gelb, das die „Wings“ aus der Marke Germanwings in ein prägnantes Icon überträgt. Das neue Design verkörpert eine noch deutlichere Positionierung der Germanwings als Qualitätscarrier unter den Low Cost Airlines.

Das zugehörige Produkt- und Markenkonzept ist erst vor wenigen Tagen der Öffentlichkeit vorgestellt worden. Ab Mitte kommenden Jahres soll die Airline schrittweise alle dezentralen Europa-Strecken der Konzernmutter Lufthansa übernehmen, die Flotte wird dann auf knapp 90 Flugzeuge wachsen.

Der „Whiskey Tango“ genannte Airbus A319 – er trägt die Kennung D-AGWT – kam am Mittwoch früh aus einem speziellen Flugzeug-Lackierwerk im irischen Shannon an. Die „Whiskey Tango“ ist das erste Flugzeug, das die neue Bemalung tragen darf. Der Airbus aus dem Baujahr 2012 repräsentiert ab sofort die „neue Germanwings“ schon in ganz Europa, er wird vorerst in Köln eingesetzt werden. Die übrigen Flugzeuge von Germanwings sollen sukzessive auf das neue Design umgestellt werden.