Häufig gestellte Fragen

Welche Bestimmungen gibt es für den Transport von Tieren?


Die Mitnahme Ihres Haustieres auf Germanwings Flügen können Sie im 2. Buchungsschritt bei Ihrer Online-Flugbuchung auf der Germanwings Webseite unter „Optionale Serviceleistungen“ buchen.

Auch auf Germanwings Flügen, die Sie über eine unserer Partner-Airlines bzw. über ein Reisebüro buchen, können Sie Ihre Haustiere mitnehmen. Informationen zur Buchung erhalten Sie bei der entsprechenden Airline bzw. im Reisebüro.

Bitte beachten Sie, dass Germanwings ausschließlich Hunde und Katzen in der Kabine befördert. Voraussetzung ist, dass diese in einer wasserdichten, bissfesten, verschlossenen, aber luftdurchlässigen Tasche (kein Hartschalenbehälter) untergebracht sind und inklusive der Tasche maximal 8 kg wiegen. Diese Tasche darf nicht größer als 40 x 40 x 25,5 cm sein. Hunde und Katzen, die inklusive der Tasche mehr als 8 kg wiegen, können von uns leider nicht befördert werden. Das Tier muss in der Lage sein, in der Tasche aufrecht zu stehen. Es muss die Möglichkeit haben, sich zu drehen und in eine natürliche Position zu legen. Pro Tasche und Person ist nur ein Tier zugelassen. Bitte beachten Sie, dass die Tierbeförderung ausgeschlossen werden kann, wenn die Tasche den Anforderungen nicht entspricht.

Kampfhunde der Kategorie 1 wie Pit Bulls, Staffordshire Bullterrier etc. werden aus Sicherheitsgründen nicht transportiert.

Sie können Ihr Haustier auch nach einer bereits abgeschlossenen Buchung online unter „Meine Buchungen“ oder bei der entsprechenden Partner-Airline bzw. in Ihrem Reisbüro nachmelden. Weitere Informationen zur Online-Nachbuchung dazu finden Sie hier.

Für die telefonische Reservierung steht Ihnen unser Call Center zur Verfügung.

Die Kosten für den Transport von Haustieren finden Sie hier.

Wenn Ihrer Buchung eine etix® Ticketnummer zugrunde liegt und/oder Sie einen Germanwings Flug bei einer unserer Partner-Airlines oder im Reisebüro gebucht haben, können die Kosten gegebenenfalls abweichen. Informationen hierzu erhalten Sie bei der entsprechenden Airline bzw. in Ihrem Reisebüro.

Auf Flügen von und nach Großbritannien und Irland können wir leider aufgrund der lokalen Einreisebestimmungen keine Beförderung von Haustieren anbieten.

Bei Flügen, die von unseren Partner-Airlines durchgeführt werden, gelten die Bestimmungen der jeweiligen Airline.

Seit 1. Oktober 2004 ist eine EU-Verordnung über die Veterinärbedingungen für die Mitnahme von Heimtieren in Kraft, die der Vermeidung von Tollwut dient. Wenn Sie Ihr Haustier mit auf die Reise nehmen möchten, müssen Sie sich über die Einreisebestimmungen informieren. Bitte lesen Sie sich die Verordnung vor der Buchung durch oder erkundigen Sie sich bei Ihrem Tierarzt, Veterinäramt oder der Grenzkontrollstelle.

Hier können Sie ein Merkblatt zur neuen Verordnung als PDF  herunterladen: Merkblatt zum Reiseverkehr mit Heimtieren.

Hier können Sie die EU-Verordnung online nachlesen!

Für die Einfuhr von Haustieren nach Israel gilt folgendes:
Bei der Einreise mit Hund oder Katze muss ein amtstierärztliches Gesundheitszeugnis, welches nicht älter als 10 Tage sein darf und eine Bescheinigung über alle für das Tier notwendige Impfungen vorgelegt werden. Hunde und Katzen, die jünger als 3 Monate sind, dürfen nicht eingeführt werden.

Für die Einfuhr von Haustieren aus Israel wird folgendes benötigt (gilt auch für Haustiere, die rückgeführt werden!):

  • Kennzeichnung mit Mikrochip (ISO Norm 11784 oder 11785)
  • amtsärztliches Gesundheitszeugnis, ausgestellt vom Bezirksveterinär frühestens 10 Tage vor der Ausreise
  • Impfpass, aus dem die gültige Tollwutimpfung hervorgeht (durchgeführt mindestens 30 Tage und nicht mehr als 12 Monate vor der Ausreise)
  • Nachweis der Tollwut-Antikörper
  • Blutuntersuchung durchgeführt im Veterinärmedizinischen Institut Beit Dagan mindestens 30 Tage nach der Impfung und mindestens 3 Monate vor der Einreise nach Europa

Weitere Fragen zum Thema "Tiere"